Food, Rezepte

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Paprika – Rezept

Sauerkraut mit Schupfnudeln
Hey ihr Lieben,
nach dem es die letzten Tage ruhiger auf meinen Blog war, habe ich heute ein Rezept für euch mitgebracht.
Es mag sich vielleicht im ersten Moment komisch anhören, aber es ist das Rezept für Schupfnudeln mit Sauerkraut und Paprika.
Ich konnte mir auch erst nicht vorstellen, dass diese Kombination schmeckt, aber das tut sie tatsächlich.

Ich muss gestehen ich kannte Schupfnudeln vorher her gar nicht, daher war es etwas Neues für mich.
Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Schupfnudeln aus zu probieren.
Nun aber zum Rezept.

Ihr braucht für 4 PortienenSchupfnudeln mit Sauerkraut

1 mittelgroße Zwiebel
2 rote Paprikas
1 grüne Paprika
770g Sauerkraut (am besten aus der Konserve, dann dauert es nicht so lange)
2 TL Öl
500g Schupfnudeln
2EL Tomatenmark
1 Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver
250ml Gemüsebrühe
4 EL Saure Sahne

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und die Paprika waschen und entkernen. Zwiebel und Paprika würfeln.
Das Sauerkraut gut abtropfen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln ca. 5min goldbraun anbraten. Nach dem anbraten die Schupfnudeln heraus nehmen und zur Seite stellen.
Die Zwiebelwürfel in den Bratensatz für ca. 2 Minuten glasig braten. Tomatenmark zufügen und kurz anschwitzen lassen. Nun die Paprika und das Sauerkraut hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Brühe angießen und zu dem Gemüse in der Pfanne geben. Jetzt alles für 10 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Die Schupfnudeln untermischen und kurz erwärmen.
Die Schupfnudeln mit Sauerkraut und Paprika mit einem Klecks saure Sahne servieren.

Der Klecks saure Sahne ist, aber kein Muss, das kann man machen, wie man möchte.
Wir haben ihn weggelassen und es hat trotzdem sehr gut geschmeckt.
So das war es nun auch schon wieder von mir, ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen.

Das Rezept hatte ich in der Weight Watchers App gefunden, da es so super war, wollte ich es gerne mit euch teilen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.